Wohnen in Darmstadt ist schön!

Was das kostet, erfahren Sie hier.

So funktioniert der Mietspiegelrechner

Der Mietspiegelrechner basiert auf dem Mietspiegel 2018 der Stadt Darmstadt. Gehen Sie einfach Schritt für Schritt die Eigenschaften Ihrer Immobilie durch und ermitteln Sie die Qualität der Wohnlage anhand der Stadtkarte. Der mögliche Ausdruck der Berechnung ist allerdings nicht dafür geeignet, ein formelles Mieterhöhungsverlangen zu ersetzen. Die Kappungsgrenze bleibt bei der Berechnung unberücksichtigt. Bei Neuvermietung kann die zulässige Miete die ortsübliche Vergleichsmiete übersteigen. Bitte wenden Sie sich wegen der Erstellung eines Mieterhöhungsverlangens an die Rechtsberatung von Haus & Grund Darmstadt.

Basisnettomiete (Tabelle 1)
Tabelle 2: Zuschläge und Abschläge
Baujahr  
3 %
0 %
2 %
4 %
7 %
14 %
Küchengrundriss  
-11 %
Wohnungsmerkmale/-ausstattung
-10 %
-5 %
7 %
-8 %
12 %
6 %
12 %
-6 %
8 %
8 %
4 %
5 %
5 %

Rechnen Sie einfach die Maßnahmenpunkte aus Tabelle 4 (s.unten) zusammen. Erreichen Sie 12 oder mehr Punkte, können Sie den Haken bei 'Umfangreich verbesserte energetische Gebäudebeschaffenheit im Altbau' setzen.

Tabelle 2: Zuschläge und Abschläge
Wohnlage ermittlen
Lage  
-7 %
2 %
7 %
19 %
Ergebnis:
Tabelle 4: Energetische Ausstattung und Beschaffenheit (Baualter bis 1995)
Dämmung Maßnahmenpunkte
Außenwanddämmung von mindestens 6 cm Stärke, aber weniger als 13 cm 3
Außenwanddämmung von mindestens 13 cm Stärke, aber weniger als 20 cm 4
Außenwanddämmung von mindestens 20 cm Stärke 5
Dämmung des Dachs oder der obersten Geschossdecke von mindestens 6 cm Stärke 2
Dämmung der Kellerdecke von mindestens 4 cm Stärke 1
Fenster
Einbau Zwei-Scheiben-Isolierverglasung 2
Einbau Zwei-Scheiben-Wärmeschutzverglasung (üblich ab 1995) 3
Einbau Drei-Scheiben-Wärmeschutzverglasung ("Passivhausfenster") 4
Haustechnik
Heizkesselerneuerung zwischen 1987 und 1994 1
Heizkesselerneuerung ab 1995 2
Einbau eines Brennwertkessel (zusätzlich zur Heizkesselerneuerung ab 1995) 1
Anschluss an ein Fern- oder Nahwärmenetz 1
Wärmepumpe als überwiegendes Heizsystem 1
Thermische Solaranlage 1
Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung 1